Samstag
22.06. 18:30
18:30
CineCenter
Wien
Samstag
22.06. 18:30
18:30
Stadtkino Wien
Wien
Samstag
22.06. 18:30
18:30
Cinematograph
Tirol
Samstag
22.06. 19:45
19:45
Votiv Kino
Wien
Samstag
22.06. 20:30
20:30
Moviemento
Oberösterreich
Samstag
22.06. 20:40
20:40
KIZ Royalkino
Steiermark
Sonntag
23.06. 16:15
16:15
CineCenter
Wien
Sonntag
23.06. 20:00
20:00
Votiv Kino
Wien
Sonntag
23.06. 20:30
20:30
Cinematograph
Tirol
Sonntag
23.06. 20:30
20:30
Moviemento
Oberösterreich
Sonntag
23.06. 20:40
20:40
KIZ Royalkino
Steiermark
Montag
24.06. 18:30
18:30
CineCenter
Wien
Montag
24.06. 19:45
19:45
Votiv Kino
Wien
Montag
24.06. 20:30
20:30
Moviemento
Oberösterreich
Montag
24.06. 20:40
20:40
KIZ Royalkino
Steiermark
Dienstag
25.06. 00:00
00:00
Stadtkino Wien
Wien
Dienstag
25.06. 18:30
18:30
CineCenter
Wien
Dienstag
25.06. 20:25
20:25
Cinematograph
Tirol
Dienstag
25.06. 20:30
20:30
Votiv Kino
Wien
Dienstag
25.06. 20:40
20:40
KIZ Royalkino
Steiermark
Mittwoch
26.06. 18:30
18:30
CineCenter
Wien
Mittwoch
26.06. 18:30
18:30
Cinematograph
Tirol
Mittwoch
26.06. 20:30
20:30
Moviemento
Oberösterreich
Mittwoch
26.06. 20:40
20:40
KIZ Royalkino
Steiermark
Donnerstag
27.06. 19:30
19:30
DAS KINO
Salzburg
Donnerstag
27.06. 20:00
20:00
Votiv Kino
Wien
Donnerstag
27.06. 20:40
20:40
KIZ Royalkino
Steiermark
Donnerstag
27.06. 20:50
20:50
Cinematograph
Tirol

Keine Vorstellungen gefunden. Bitte ändere deine Filtereinstellungen.

Die Kinoprogrammzeiten sind ohne Gewähr. Infos zur Barrierefreiheit, Rollstühlplätzen, Reservierungsmöglichkeiten und die gezeigten Sprachfassungen entnehmen Sie bitte den Websites der Kinos.

Film der Woche

Disco Boy

VonGiacomo Abbruzzese

MitFranz Rogowski, Morr N’Diaye, Laëtitia Ky, Leon Lucev

Jahr2023

Dauer91min.

Nach einer Reise quer durch Europa erreicht Aleksei Paris in der Hoffnung, der Fremdenlegion beitreten zu können. Auf der Suche nach einem neuen Leben tut er alles, um den ihm versprochenen französischen Pass zu bekommen. Im Nigerdelta kämpft Jomo gegen die Ölgesellschaften, die sein Dorf und das Leben seines Volkes zu zerstören bedrohen. Eines Tages entführt er mit einer bewaffneten Gruppe zwei französische Staatsangehörige. Ein Kommando der Fremdenlegion schaltet sich ein, mit Aleksei an der Spitze. Die Begegnung zwischen Jomo und Aleksei verläuft anders als erwartet. Die Schicksale der beiden Männer verschmelzen über Grenzen, Körper, Leben und Tod hinweg.

Das geradezu hypnotische Spielfilmdebüt von Giacomo Abbruzzese mit dem herausragenden Franz Rogowski in der Titelrolle lief 2023 im Wettbewerb der Berlinale und wurde für die Kameraführung von Hélène Louvart mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet.