Derzeit keine Vorstellungen.

Kurzfilmprogramm: Was Kafka im Kino sah

VonDiverse

MitGEORGES VINTER u.a.

Jahr1911

Dauer103min.

Mit einer Detektivgeschichte und der populären Figur Nick Winter, einem Gesellschaftsdrama mit rasanten Verfolgungsjagden und einem visuell beeindruckenden Melodram begeben wir uns auf die Spuren des Kinogängers Kafka, der den Besuch dieser frühen Kolportagefilme in seinen Tagebüchern dokumentiert. Das Lebens- und Filmtempo ist vor über 100 Jahren ungleich langsamer, doch die Gier des Publikums nach dem Spektakel damals wie heute ebenso groß wie die darauffolgende Ernüchterung: »Bin ganz leer und sinnlos, die vorüberfahrende Elektrische hat mehr lebendigen Sinn.« (red)