Freitag
31.05. 18:00
18:00
Filmmuseum
Wien

Keine Vorstellungen gefunden. Bitte ändere deine Filtereinstellungen.

Die Kinoprogrammzeiten sind ohne Gewähr. Infos zur Barrierefreiheit, Rollstühlplätzen, Reservierungsmöglichkeiten und die gezeigten Sprachfassungen entnehmen Sie bitte den Websites der Kinos.

Bait (House) / Letter to A Friend in Gaza

VonAmos Gitai

Jahr1980

Dauer86min.

Bereits in seinem ersten längeren Dokumentarfilm perfektioniert Amos Gitai viele der Elemente, die seine künstlerische Handschrift ausmachen werden: die unerschrockene Auseinandersetzung mit den Verhältnissen zwischen Israelis und Arabern, die Beharrlichkeit, mit der er unbequeme Wahrheiten ans Tageslicht bringt und die Verschränkung von Politischem und Privatem. Dieser Auftakt der „House-Trilogie“ – News from Home / News from House (2005) ist der Abschluss – beschäftigt sich mit einem Gebäude, das während des Krieges 1948 von seinen palästinensischen Besitzern verlassen wurde. Von der israelischen Regierung beschlagnahmt wurde es 1956 an jüdische Immigranten aus Algerien vermietet und gehört inzwischen einem Universitätsprofessor, der es in eine Villa verwandeln will. House wurde vom israelischen TV zensiert, aber auf den Festivals von Berlin und Rotterdam gefeiert, u.a. von Serge Daney, der Gitais Gabe bewunderte, „dieses Haus sowohl als Symbol als auch etwas sehr Konkretes“ zu zeigen.

Am 31.5. läuft im Anschluss Letter to a Friend in Gaza, ein konzeptuelles Stück filmischer Protest-Poesie, in dem Gitai sich – unter Rückgriff auf Texte von Albert Camus, Yizhar Smilansky, Emile Habibi, Mahmoud Darwish und Amira Hass – Gedanken über Gaza macht. (Jurij Meden)

Foto: Österreichisches Filmmuseum